Bei MiKTeX handelt es sich um eine up-to-date (open source) Implementierung von TeX/LaTeX und verwandten Programmen für alle derzeitigen Varianten von Windows (9x/NT/2000/ME) auf Systemen mit x86 Prozessoren. Die aktuelle Version ist MiKTeX 2.1

Das MiKTEX-Paket kann man entweder händisch von dem DANTE-Server (dem deutschen CTAN-Server) herunterladen, oder aber man verwendet den Install-Wizard von den Source Forge-Seiten für das MiKTEX-Projekt (empfohlenes Vorgehen, da für die nachfolgende Installation der Install-Wizard auf jedenfall benötigt wird).

  Install-Wizard 2.1.9
  Visual C++ Run-Time Komponenten 6.0.400
  MiKTEX-Pakete/Distribution auf dem DANTE-Server

Eine ziemlich ausführliche und gute Installationsanleitung ist auf den verschiedenen CTAN-Servern (comprehensive TeX archive network) verfügbar. Daher ist meine Anleitung nur sehr knapp gehalten und dient hauptsächlich der Übersicht zum schnelleren finden der Ressourcen.

Wie in der offiziellen Installationsanleitung beschrieben wählt man beim ersten Start des Install-Wizard*) den Punkt Download only, um nur die CAB-Archive herunterzuladen. Als nächstes muss die Größe der Installation angegeben werden. Das kleinste Paket small hat bereits eine Paketgröße von 23 MB für den Download (100 MB nach der Installation auf Festplatte), ist aber völlig ausreichend für den normalen LATEX-Gebrauch (ich habe mal eine Liste aller dafür benötigten Pakete aufgestellt). Schließlich muss man noch einen Server von dem geladen werden soll (beispielsweise der oft zitierte von DANTE) und ein Verzeichnis, in das die Dateien abgelegt werden sollen, angegeben werden.

*) Beim Start des Install-Wizard kann es bei älteren Windows-Versionen (95, 98 oder NT) vorkommen, dass ein Dialog mit folgender Fehlermeldung erscheint (vgl. auch die Abschnitt Prerequisites · System Requirements der Installationsanleitung):

MiKTeX Install-Wizard Fehlermeldung

In dem Fall muss zusätzliches obiges Paket mit den Visual C++ Run-Time Komponenten installiert werden.

Erneut wird mit setup.exe der Install-Wizard gestartet. Allerdings wird jetzt der Punkt Install ausgewählt. Weiter wird wieder die Größe der Installation angegeben (gemäß der oben empfohlenen und heruntergeladenen Größe small) und wo die zuvor heruntergeladenen Dateien zu finden sind. Shared und Private Installation unterscheiden sich im Wesentlichen nur darin, ob nur einer (der aktuelle) oder alle Benutzer des Rechners einen MiKTEX-Eintrag ins Startmenü bekommen und die PATH-Umgebungsvariable angepasst wird. Dann noch die Pfade für Installationsverzeichnis und den lokalen TEXMF-Pfad angeben. Das Anlegen des letzteren Verzeichnisses ist unbedingt zu empfehlen, da in ihm Pakete, Zeichensätze, o.ä. abgelegt werden können, die nicht in der Standard-Distribution enthalten sind. Dadurch braucht man bei einem Versionswechsel nicht jedesmal die eigenen Style-Pakete hin- und herkopieren, sondern kann das Installationsverzeichnis komplett löschen und das lokale TEXMF-Verzeichnis weiter-/wiederverwenden. Schließlich wählt man wie in der Installationsanleitung angegeben Don't incorporate existing TEXMF folder trees now aus und startet den Installationsprozess, der jetzt einige Minuten dauert.

Die Konfiguration (beispielsweise der verwendete Trenntabellen oder Aktualisierung der TEXMF-Datenbank) kann seit der Version 2 über eine grafische Benutzeroberfläche durchgeführt werden: Startmenü::MiKTeX::MiKTeX Options. Nach meinem Installationsprozess waren aber bereits die von mir gewünschten Sprachpakete stardmäßig ausgewählt (english, german, ngerman, dumylang und nohyphenation), so dass diesbezüglich nichts weiter zu machen war (die Dateien aus dem lokalen TEXMF-Verzeichnis wurden bereits automatisch in der TEXMF-Datenbank registriert).